Global netzwerken und regional investieren!

Was machen eigentlich Klempner, Spengler, Flaschner und Blechner? Unter anderem fantastische Metallbedachungen und Fassaden!

Vorrangiges Ziel des iib‘s ist es, Auftraggeber und ihre Architekten über die Leistungsfähigkeit der Berufsgruppe sowie die Vorzüge von Metall an Dach und Fassade unter Berücksichtigung moderner Architektur sowie traditioneller Handwerkskunst zu informieren.

Der Wettbewerb auf dem Sektor der Metallbedachung und der Metallfassade nimmt rasant zu. Nur wer frühzeitig um Produkte weiß, Hersteller kennt, Kontakte geknüpft und sich Wissen aneignet, Kosten optimiert und entscheidende Investitionen tätigt, Strategien überdenkt, ist auch überlebens- und wettbewerbsfähig. Der iib – internationaler interessenbund baumetalle – hilft Ihnen dabei!

Ein wichtiger Schritt ist getan: iib goes ONLINE! Informieren Sie sich nun bestens mit dem länderübergreifenden Netzwerk iib erst global und investieren Sie dann regional! Tragen Sie Verantwortung für die Entwicklung des Berufsbildes. Sagen Sie nicht Spengler, metal roofer oder ferblantier. Sagen Sie iib!

Herzlichst
Ihr Peter Trenkwalder (iib-Präsident)
 
 
Der Vorstand
 
Präsident
Peter Trenkwalder
Geschäfts- & Pressestelle
Ringstraße 47
D-97753 Karlstadt